Kempten/Freiburg: Am Montag, den 18 Juni 2007 landete am späten Nachmittag der Intensivtransporthubschrauber CH 54 aus Freiburg an der Klinik Kempten Memmingerstrasse. Die BK 117 der Deutschen Rettungsflugwacht, hatte die Kennung D-HMMM. Die Crew übernahm dort einen Patienten, der in die UNI-Klinik nach Freiburg geflogen werden soll. Nach einem ca. 30 minütigem Aufenthalt startete der Hubschrauber mit Patient nach Freiburg.     


Einsatzberichte

Leblose Person im Öschlesee

14.03.08 CH 17 im Einsatz am Öschlesee

Martin 2 bringt Gleitschirmflieger nach Kempten

18.02.08 Verunglückter Gleitschirmflieger schwer Verletzt

eine tote und 5 verletzte bei unfall

06.12.07 schwerer VU zwischen Kempten und Krugzell

Aktuelles

Neuer RTW für Walser Rettung

11.02.11 RK Oberallgäu 47/71/1 seit Februar einsatzklar

Christoph Rheinland am BWK in Ulm

06.01.11 D-HBRE bringt Patient nach Ulm

Neuer Baby-Notarztwagen in Dienst gestellt

06.01.11 Baby-Muck in Ulm im Einsatz